npd-mittelfranken.de - NPD Bezirksverband Mittelfranken
Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 66, [67], 68... 70, 71, 72  Weiter

Filmbeiträge

06.08.2012, NPD Thüringen / 27.07.2012 - Anti-Moschee-Kundgebung in Eisenach
  • Die Eisenacher NPD wertete die Kampagne gegen die Moschee in Eisenach als vollen Erfolg. Die mit 150 Eisenacher Bürgern besuchte Kundgebung dokumentierte deutlich, daß viele Eisenacher das Ansinnen der NPD teilen. Das Thema Islamisierung und Überfremdung der Wartburgstadt ist aber auch nach Abschluß der Kampagne noch auf der Tagesordnung der NPD. „Wäre Frau Wolf eine Freundin der direkten Demokratie, wie sie immer wieder betont, würde über die Existenz einer Moschee ein Bürgerentscheid stattfinden. Dann würde sie sehen, daß in Eisenach eine breite Mehrheit gegen die Moschee besteht. Es ist schließlich auch ein Novum, daß sich so viele parteipolitisch nicht organisierte Bürger unserer Stadt trotz Kriminalisierung und Verfolgung einer Kundgebung der NPD angeschlossen haben. Die Angst vor einer weiteren Überfremdung und einem weiteren Voranschreiten der schleichenden Islamisierung unserer Stadt ist vielmals stärker als die geschürten Vorbehalte gegen uns Nationaldemokraten. Die Verteilung von 10.000 Flugblättern, mehrere Infostände, die flankierenden Artikel in der lokalen und überregionalen Presse und nicht zuletzt unsere Kundgebung haben vielen Thüringern über die Stadtgrenzen Eisenachs hinaus die Augen geöffnet. Das hat uns auch mehrere neue Mitglieder beschert. Wir müssen und werden in dieser Angelegenheit am Ball bleiben. Auch um zu verhindern, daß wie befürchtet irgendwann ein Bauantrag für eine Moschee mit Kuppeln und Minarett in Eisenach gestellt wird. Es muß ein Klima in der Wartburgstadt herrschen, das solche Versuche von Seiten der Moslems und ihrer Helfershelfer in der Reformkirche und den Überfremdungsparteien verunmöglicht. Dafür hat unsere Kampagne einen starken Grundstein gelegt und wir werden weiter daran arbeiten", kommentierte der Eisenacher NPD-Politiker Patrick Wieschke das Ende der Kampagne.

NPD Thüringen / 27.07.2012 - Anti-Moschee-Kundgebung in Eisenach

20.07.2012, NPD Thüringen / 14.+15.07.2012 - 2-tägige Klausur­tagung in Fretterode
  • Der Landesvorstand der Thüringer NPD kam am 14./15. Juli im Eichsfeld zu seiner ersten Klausurtagung in diesem Jahr zusammen. Im Hinblick auf die Wahljahre 2013/2014 wurden hier erste Weichen gestellt, um frühzeitig die strategische Ausrichtung des Landesverbandes festzulegen. Der Leiter des Referates für Öffentlichkeitsarbeit, Sebastian Reiche, stellte in seinem Eingangsreferat die Ziele und Inhalte der kürzlich ins Leben gerufenen „Arbeitsgruppe Wahlkampf" dar, welche für die Gesamtkonzeption der Wahlkämpfe in den kommenden beiden Jahren verantwortlich ist. Die AG wird dabei auf ihren Tagungen Ausarbeitungen zu allen wahlkampfrelevanten Themen vornehmen und diese dem Landesvorstand und den Mitgliedern der Thüringer NPD zur Abstimmung vorlegen. Insbesondere die Organisations- und Infrastruktur der kommenden Wahlkämpfe war Thema der aktuellen Klausurtagung. Weitere Themenkomplexe der Klausur waren eine Bestandsaufnahme der Kreisverbände im Hinblick auf die Kommunalwahlen 2014 durch den Landesgeschäftsführer Tobias Kammler vor dem Hintergrund, die bestehenden kommunalen Mandate im Jahr 2014 deutlich auszubauen. Darüber hinaus stellte der stellvertretende Landesvorsitzende Thorsten Heise seine Vorschläge zur Verbesserung der Binnenkommunikation des Landesverbandes sowie zum Ausbau der Mobilisierungsfähigkeit der Verbände vor. Der NPD-Landesvorsitzende Patrick Wieschke zeigte sich zum Abschluß der Wochenendklausurtagung erfreut über die Ergebnisse und äußerte sich wie folgt: „Die Neuwahl des Landesvorstandes im Mai dieses Jahres hat neuen Schwung in die Thüringer NPD gebracht. Die Aufgabe der neuen Führungsmannschaft ist daher nun, diesen Elan zu nutzen und die Weichen für erfolgreiche Wahlkämpfe in den kommenden Jahren zu stellen. Bereits jetzt werfen die Wahlen ihre Schatten voraus und der Landesvorstand tut gut daran, ab sofort in die Feinplanung einzusteigen. Denn unser aller Ziel ist der Ausbau der kommunalen Mandate und der Einzug in den Thüringer Landtag in zwei Jahren".

NPD Thüringen / 14.+15.07.2012 - 2-tägige Klausur­tagung in Fretterode

13.07.2012, 10."ROCK für DEUTSCHLAND" in GERA (07.07.2012)
  • Eindrucksvoll meldete sich das von linken Menschenverächtern und ihren Blockflöten schon verhindert geglaubte Rock für Deutschland am 07.07.2012 zurück. Mehr als 1000 Nationalisten nutzten die Gelegenheit um gegen den Euro-Wahn zu demonstrieren. Das diesjährige Motto war Losung und Klarstellung zugleich: „Europas Stärke liegt in Deutschlands Zukunft -- ohne den Euro". Während die linken Berufspfeifen -- viele trillerten den ganzen Tag damit -- versuchten die zugelassene Kundgebung zu stören und Böller, Obst, Eier und Wasserbomben auf die Teilnehmer und Polizei warfen, lauschten die Teilnehmer des Rock für Deutschland den Reden und der Musik -- lediglich gelegentlich gestört durch Provokationen der bekannten Moderatorin Mo Asumang. Diese versuchte verschiedene Teilnehmer zu Interviews zu bewegen, teilweise in recht aufdringlicher Form. Jedoch ließen sich unsere Besucher nicht provozieren, obwohl Frau Asumang recht ausdauernd versuchte die Sache eskalieren zu lassen. Ein großer Dank auch an alle Teilnehmer, Redner, Musiker und Helfer! Auf die nächsten 10 Jahre!

10."ROCK für DEUTSCHLAND" in GERA (07.07.2012)

06.07.2012, NPD Thüringen / 04.07.2012 - erweiterte Landes­vorstands­sitzung in Eisenach
  • Auf seiner Sitzung hat der Landesvorstand der Thüringer NPD gemeinsam mit den Kreisvorsitzenden über die Planungen für die Aktionswochen im September 2012 beraten. Rund um die Kundgebung der NPD vor dem Thüringer Landtag am 20. September sollen in ganz Thüringen Infostände und öffentliche Aktionen stattfinden, an denen auch der Landesvorsitzende Patrick Wieschke teilnehmen wird. Die Aktionswochen werden, wie auf der Sitzung besprochen, das Thema Demographie zum Schwerpunkt haben und durch weitere Maßnahmen im Internet und den sozialen Netzwerken begleitet. Weiterer Inhalt der Landesvorstandssitzung war der Bericht der Frauenbeauftragten Monique Möller, die an der Gründung einer Thüringer NPD-Frauengruppe arbeitet. Neben weiteren organisatorischen Themen, befaßte sich der erweiterte Landesvorstand mit dem dramatischen Anstieg an Firmeninsolvenzen im ersten Quartal dieses Jahres in Thüringen.

NPD Thüringen / 04.07.2012 - erweiterte Landes­vorstands­sitzung in Eisenach

02.07.2012, NPD-Protest gegen die Verab­schiedung des ESM
  • Der Bundestag hat den europäischen Fiskalpakt und den permanenten Euro-Rettungsschirm ESM gebilligt. Bei den namentlichen Abstimmungen am späten Abend des 29. Juni wurde die nötige Zweidrittelmehrheit jeweils deutlich übertroffen, knapp 80 Prozent aller 620 Abgeordneten stimmten zu. Zuvor hatte die NPD eine Kundgebung gegen die ESM-Verabschiedung auf dem Potsdamer Platz im Zentrum Berlins abgehalten, auf der der stellvertretende NPD-Parteivorsitzende Udo Pastörs, das NPD-Präsidiumsmitglied Ronny Zasowk und der wirtschaftspolitische Sprecher des NPD-Parteivorstandes Arne Schimmer sprachen.

NPD-Protest gegen die Verab­schiedung des ESM

23.06.2012, NPD Thüringen / 17.06.2012 - Demonstration für die Freiheit in Gera
  • 85 Menschen nahmen am Sonntag, dem 17.06.2012 an einer Demonstration in Gera teil. Anlaß war der 59. Jahrestages des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 in der ehemaligen DDR. Die Demonstration war zuallererst eine Warnung an die Menschen, dem wiedererstarkenden Kommunismus im Lande zu begegnen. „100 Millionen Tote durch kommunistische Gewaltherrschaften sind genug", war daher der Tenor der Veranstaltung, die vom Geraer NPD-Stadtrat und stellvertretenden Landesvorsitzenden Gordon Richter initiiert worden war.

NPD Thüringen / 17.06.2012 - Demonstration für die Freiheit in Gera

29.05.2012, EU(ro)-Kritik: NPD demonstriert in Cottbus
  • Die NPD in der Lausitz führt eine erfolgreiche Demonstration für den Austritt aus der Euro-Zone durch Der NPD-Kreisverband Lausitz hat am Sonnabend, den 12.05.12 eine Demonstration unter dem Motto "Wir arbeiten -- Brüssel kassiert! Raus aus dem Euro!" in Cottbus durchgeführt. Ca. 200 NPD-Mitglieder und freie Kräfte zogen durch die Innenstadt und durch den Stadtteil Sandow, um deutlich zu machen, daß es abseits der als alternativlos dargestellten Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung politische Alternativen gibt. In ihren Redebeiträgen machten der sächsische NPD-Landtagsabgeordnete Andreas Storr, der Cottbuser Stadtverordnete Ronny Zasowk und der brandenburgische NPD-Landesvorsitzende Klaus Beier deutlich, daß nur der Austritt aus der EU und der Euro-Zone uns Deutschen unsere Handlungsfähigkeit und Währungshoheit wiederherstellen und eine Hyperinflation verhindern kann. Mehrere Blockadeversuche vereinzelter Linker blieben erfolglos. Mehrere Teilnehmer der NPD-Demonstration wurden durch Böller, Steine und andere Gegenstände verletzt, ohne daß die Polizei sich veranlaßt sah, effektiv gegen die Gewalttäter aus dem linken Spektrum vorzugehen. Am Rande der Veranstaltung ereigneten sich mehrere Übergriffe stadtbekannter Linker, die zum Teil zu schweren Verletzungen von Teilnehmern der NPD-Demonstration führten. Trotz eines medial aufgebauschten multikulturellen Bürgerfrühstücks und einer Antifa-Infotour durch mehrere mitteldeutsche Städte fanden sich nur wenige Gegendemonstranten ein. Der NPD-Landesverband Brandenburg wird in den nächsten Monaten weitere Demonstrationen im Rahmen der Anti-Euro-Kampagne durchführen, um den Protest der breiten Mehrheit des deutschen Volkes gegen den Euro und die fatale Euro-Rettungspolitik auf die Straße zu tragen.

EU(ro)-Kritik: NPD demonstriert in Cottbus

25.05.2012, NPD Thüringen / 24.05.2012 - konstituierende Landes­vorstands­sitzung in Eisenach
  • Der neu gewählte Landesvorstand trifft sich zur konstituierenden Sitzung, um die verschiedenen Aufgabengebiete auf die Vorstandsmitglieder detailliert aufzuteilen. Patrick Wieschke, der neu gewählte Landesvorsitzende der Thüringer NPD, erläutert kurz die Ergebnisse und Ziele dieser Landesvorstandssitzung. Bereits jetzt stehen die Kommunal- und Landtagswahlen 2014 im Fokus der Thüringer NPD.

NPD Thüringen / 24.05.2012 - konstituierende Landes­vorstands­sitzung in Eisenach

19.05.2012, Nordhausen - 03.04.2012 - Gedenk­veran­staltung anläßlich der Bombar­dierung Nordhausens
  • Dokumentation zur Gedenkveranstaltung, die keine war! Angereiste linke Störer und kommunale "Demokraten" lassen die alljährliche Gedenkveranstaltung zur Farce verkommen. Anstatt der 8.800 Nordhäuser Toten zu gedenken, die bei der Bombardierung Nordhausens am 3./4. April 1945 durch britische Bomberverbände ums Leben kamen, wird mit Trillerpfeifen, dumpfen Parolen und bunten Regenschirmen eine Volksfeststimmung zelebriert. Würdiges und ehrliches Gedenken sieht anders aus. Einzig die Vertreter der NPD, freie Kameraden und wenige alteingesessene Nordhäuser versuchen sich dem Anlass entsprechend zu verhalten. Auch wenn es schlussendlich zur Festnahme des Stadtrates Roy Elbert, welcher auch Mitglied des Nordhäuser Kreistages ist, kam - wer die wahren Provokateure und Störer waren wird in dieser Dokumentation mehr als deutlich.

Nordhausen - 03.04.2012 - Gedenk­veran­staltung anläßlich der Bombar­dierung Nordhausens

19.05.2012, NPD THÜRINGEN / 12.05.2012 - LANDES­PARTEITAG 2012 in Haselbach (Zusam­menfassung)
  • Zusammenfassung des Landesparteitages der Thüringer NPD in Haselbach (2012) Auf dem Landesparteitag, am 12.Mai 2012 in Haselbach (Landkreis Sonneberg), stellte der NPD-Landesverband Thüringen mit der Neuwahl des Landesvorstandes die Weichen für die Zukunft. Nach 11-jähriger Amtszeit wurde der bisherige Landesvorsitzende Frank Schwerdt, der nicht noch einmal für das Amt kandidierte, mit stehenden Ovationen von den Delegierten verabschiedet und anschließend zum neuen Ehrenvorsitzenden des Landesverbandes gewählt. Als neuen Landesvorsitzenden wählte der Landesparteitag den Vorsitzenden der Eisenacher Stadtratsfraktion und langjährigen Landesgeschäftsführer Patrick Wieschke. Zu seinen Stellvertretern wurden der Geraer Stadtrat Gordon Richter und der Eichsfelder Kreisrat Thorsten Heise gewählt. Unmittelbar im Anschluß an den Landesparteitag fand die erste konstituierende Sitzung des neuen Landesvorstandes statt. Hierbei wurden Tobias Kammler (Wartburgkreis) zum Landesgeschäftsführer, Hendrik Heller (Wartburgkreis) zum Landesschatzmeister und Sebastian Reiche (Gotha) zum Landespressesprecher gewählt, die nun zusammen mit dem neuen Landesvorsitzenden Patrick Wieschke den geschäftsführenden Landesvorstand bilden. Weiterhin wurden Roy Elbert (Nordhausen), Jan Morgenroth (Weimar), Monique Möller (Unstrut-Hainich-Kreis) und Patrick Weber (Kyffhäuserkreis) in den neuen Landesvorstand gewählt. Gemäß dem Leitmotto des Parteitages wird der Landesvorstand den Auftrag der Delegierten ernst nehmen und durch gemeinsames und entschlossenes Handeln einen Erfolg im Wahljahr 2014 und den Einzug der NPD-Fraktion in den Thüringer Landtag mit aller Kraft vorantreiben.

NPD THÜRINGEN / 12.05.2012 - LANDES­PARTEITAG 2012 in Haselbach (Zusam­menfassung)

19.05.2012, NPD Thüringen / Landes­parteitag 2012 (TOP 17-19)
  • +++++ 14:50 Uhr +++++ Während der Auszählung zur Wahl der Beisitzer spricht jetzt der Parteivorsitzende Holger Apfel. +++++ 15:00 Uhr +++++ Holger Apfel nimmt in seiner Rede ebenfalls Bezug auf den "NSU-Terror" und bezeichnet ihn als das was er ist, einen von bundesdeutschen Geheimdiensten initiierten Staatsterrorismus. Zugleich geiselte er die Heuchelei des linken Gutmenschentums, wenn es um den Terror von Linksextremisten und Ausländern geht. Kurzfilm zum Landesparteitag der Thüringer NPD in Haselbach (2012) Tagesordnungspunkt 17-19 - Neuwahl desLandesschiedsgerichtes und der Landeskassenprüfer / Delegiertenschlüssel +++++ 15:20 Uhr +++++ Einmal mehr stellte Holger Apfel klar, daß weder der Davidstern noch der Halbmond über Deutschland und Europa wehen darf und daß Deutschland nur das Land der Deutschen ist. +++++ 15:40 Uhr +++++ Der Landesvorstand ist nun vollzählig. Es wurden als Beisitzer gewählt: Roy Elbert (43 Stimmen), Hendrik Heller (40 Stimmen), Tobias Kammler (42 Stimmen), Jan Morgenroth (45 Stimmen), Monique Möller (36 Stimmen), Sebastian Reiche (34 Stimmen) und Patrick Weber (37 Stimmen).

NPD Thüringen / Landes­parteitag 2012 (TOP 17-19)

18.05.2012, NPD Thüringen / Landes­parteitag 2012 (TOP 16/2)
  • Kurzfilm zum Landesparteitag der Thüringer NPD in Haselbach (2012) Tagesordnungspunkt 16 - Neuwahl der Stellvertreter +++++ 13:30 Uhr +++++ Aktuell laufen die Vorstellungen der Kandidaten für die Posten des stellvertretenden Landesvorsitzenden: Patrick Weber, Gorden Richter sowie Thorsten Heise. +++++ 13:45 Uhr +++++ Bei sechs Enthaltungen wurde Patrick Wieschke einstimmig zum neuen Landesvorsitzenden gewählt.

NPD Thüringen / Landes­parteitag 2012 (TOP 16/2)

Gehe zu Seite:   Zurück  1, 2, 3... 66, [67], 68... 70, 71, 72  Weiter
Bildschirmauflösung:  X  px Pixeldichte: